EPI: KSK und Sozialversicherung beim Film

Karte nicht verfügbar

Datum/Zeit
Date(s) - 26. September 2022
14:00 - 20:00

Kategorien


Seminar KSK und Sozialversicherung beim Film

Die Klärung des sozialversicherungsrechtlichen Status von Filmschaffenden und die Veranlagung der Künstlersozialabgabe (KSA) stellt Produktionen immer wieder vor Herausforderungen. Die rechtlichen Regelungen sind unbestimmt, die Künstlersozialkasse (KSK), die Rentenversicherung Bund (DRV) und die Finanzbehörden prüfen teilweise nach unterschiedlichen Kriterien, und die Ergebnisse der Clearingstelle der DRV sind häufig kaum eine Hilfe.

INHALTE

  • Abgrenzung Arbeitnehmer vs. Selbständige
  • Aktuelle Rechtsprechung der Sozialgerichte zu Filmberufen
  • Neuregelungen zum Statusfeststellungsverfahren ab 1. April 2022
  • Steuer- & strafrechtl. Folgen einer falschen Statusbestimmung
  • Voraussetzungen & Konsequenzen einer Abgabepflicht nach dem KSVG
  • Sonderfälle der Abgabepflicht (Verwertungsketten, Auslandssachverhalte etc.)
  • Künstlersozialabgabe auf Geschäftsführerentgelte – Voraussetzungen und Gestaltungsmöglichkeiten
  • Ausblick: Vorhaben des Gesetzgebers und mögliche Auswirkungen für die Filmbranche

WANN UND WO

  • 26. September (14:00 bis 20:00 Uhr)
    in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin

KOSTEN

  • 190,00 EUR (Early Bird bis 25.8.: 170,00 EUR)

ANMELDUNG UND INFORMATIONEN